Die menschliche Tragödie

Aus moralischer Sicht hat die Menschheit schon lange ihre Existenzberechtigung verloren. Was Menschen anderen Menschen angetan haben, antun und zukünftig noch antun werden ist in keiner Weise zu rechtfertigen.
Hauptsächlich kommt es zu Verwerfungen durch eine gesteuerte Politik, welche Moral und Ethik grausam missachtet. Unter dem Vorwand von Moral und Ethik werden sogar Kriege und Konflikte ausgetragen.
Den selbsternannten und so genannten Eliten geht es nicht um das Wohl der Menschheit, sondern in erster Linie nur um Machterhalt, Einfluss und Geld.
In Wirklichkeit möchten diese dunklen Kräfte gar nicht, dass die Menschen in Eintracht und Frieden miteinander leben, da sie dadurch ihren Machtanspruch und ihren Einfluss verlieren würden.

Man kann den Bürgern keinen Vorwurf machen, dass sie weiter untätig alle Grausamkeiten ertragen, da sie von Existenzängsten beherrscht werden.
Aber der Hauptgrund ist die Faulheit und die Untätigkeit der Menschen etwas gegen Unrecht und den Fortbestand unhaltbarer Zustände zu unternehmen. Bei Dante Alighierier werden aber auch diese Personen im Jenseits besraft. In Dantes „Inferno“ werden alle Phlegmatiker und Ignoranten im 5. Höllenkreis auf ewig in den Fluten des Styx ertränkt. Dort werden sie auch auf eine große Anzahl von ehemaligen Politikern treffen.

Auch werden die Bürger über die wahren politischen Absichten nicht informiert, sondern im Gegenteil durch eine gesteuerte Medienpropaganda und gezielter Gehirnwäsche in die Irre geführt.
Unwissenheit, Informationsmangel und der Glaube an die Lügen und Versprechungen der Politik versperren uns ein besseres Leben.
Auch sind viele Menschen in die finanzielle Abhängigkeit von Politiker geraten.

Wie war es bloß möglich dass beim Referendum zum Beitritt zur EU
die Österreicher gegen die eigene Verfassung votierten.
Hätte man damals den Bürgern die Wahrheit gesagt und das Volk aufgeklärt, dass es hier um eine Verfassungsänderung geht, wäre niemand auf die Idee verfallen, die EU zu wählen.

Eine neue Weltordnung, wobei wieder Amerika die Fäden zieht, ist kategorisch abzulehnen da sich dadurch nichts verändern kann.
Wie soll eine NWO überhaupt funktionieren, wenn die Weltelite der Bilderberger ohne Beisein der Öffentlichkeit, ohne Einbeziehung der Normalbürger, heimlich und abgeschottet von den Menschen über die Zukunft der Menschheit bestimmen möchte.

Eine Veränderung ist nur durch Entpolitisierung und Einbeziehung aller Menschen möglich.

MRK

Advertisements

Über michaelkapitan

Philosoph und Bürgerrechtler
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s