In den Fängen der amerikanischen Hochfinanz

Arbeiten die Regierungen aller Länder von der EU für die amerikanische Hochfinanz und werden Sie damit zu gnadenlose Geldeintreibern?

Wenn man von der Internationalen Hochfinanz spricht, ist dies nicht die ganze Wahrheit. Im Zentrum von globalen finanziellen Angelegenheiten steht wie bei den meisten Dingen die Hochfinanz der USA.
Hauptsächlich haben amerikanische Banken Ihr wertloses, in Eigenregie erzeugtes Geld an europäische Länder verliehen. Durch gezielte Spekulationen mit Zinsen und Derivaten erhöhten sich diese Kredite dermaßen, dass viele Länder nicht mehr aus eigener Kraft in der Lage waren diese Kreditschulden zu bedienen. Die EU hat deshalb die Aufteilung der Schulden auf alle EU-Länder beschlossen.
Durch dieses System werden fast alle Völker durch die amerikanische Hochfinanz enteignet. Verliehen wurde selbst erzeugtes Geld, zurückgezahlt wird mit Grund und Boden, Gebäuden und öffentlichen Einrichtungen, wie U-Bahn, Straßenbahnnetz und Energiewerke. Ohne Gegenleistung wird hier alles verscherbelt und der Besitz geht widerstandslos an eine fremde Geldmacht. Nicht umsonst kommt das Wort privare aus dem lateinischen privare-
-berauben.
Aber damit nicht genug, zusätzlich müssen die nächsten Generationen die finanziellen Schulden durch immer mehr steigende Steuern bezahlen.
Um den Bankrott der USA zu vermeiden bekommt Amerika 2 Milliarden Dollar täglich von der EU.

Die Begeisterung der Österreicher für Amerika wird sich in Grenzen halten, wenn sie erfahren, dass sie wie Sklaven für die amerikanische Hochfinanz arbeiten müssen und dafür noch danke sagen dürfen.

Staatliche Rettungspakete und Schuldenübernahmen von anderen Ländern
sind sinnlos, der Zusammenbruch kommt auf jeden Fall.
Wie der Ausstieg funktioniert ist schon lange bekannt. Die Lösung ist die Aufkündigung von Knebelverträgen aller Länder mit der USA und der EU und der Umstieg auf ein nachhaltiges Finanz – und Wirtschaftssystem. Nur die Politiker halten mit allen verfassungswidrigen Mitteln daran fest, damit sie nicht ihre Macht und ihre Privilegien verlieren.

Bei einer neuen Weltordnung (NWO) wird auf alle Fälle wieder die amerikanische Hochfinanz die Fäden ziehen und alle anderen Länder unterdrücken. Deshalb muss vorher die USA auf Ihre globale finanzielle Führungsrolle freiwillig verzichten.

Advertisements

Über michaelkapitan

Philosoph und Bürgerrechtler
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s