Wieso der EU Austritt notwendig wird

Ganz einfach, es geht ums Überleben

Verbleiben wir weiter in der EU, verlieren wir früher oder später unsere Existenz.

Da in allen Bereichen des täglichen Lebens die Preise steigen, werden wir von einer gewaltigen Preislawine überrollt. Da es durch die EU keine Preiskontrolle mehr gibt, sind noch größere Erhöhungen im Preissektor zu erwarten. Besonders die Grundfundamente für das Leben, wie Wohnung, Strom, Gas, Wasser und Lebensmittel können sich schon viele Leute heute nicht mehr leisten, da die Löhne und Pensionen seit Jahren nicht an diese Preislawine angepasst werden, sondern im Gegenteil immer tiefer sinken. So kann sich ein jeder Bürger das Ablaufdatum seiner Existenz selbst ausrechnen. Vielleicht ist es schon morgen oder erst in drei Jahren, aber früher oder später kommt dieser Moment ganz sicher.

Weshalb tun wir uns diese Mühe überhaupt an?

Österreichische Bürger Partei

Natürlich auch als Eigenzweck, viele von unserer Partei beziehen eine niedrige Pension oder bekommen keinen sehr großen Gehalt und wissen, dass sie in spätestens drei Jahren gezwungenermaßen zum Sozialfall mutieren werden. Durch die Abhängigkeit von Machthabern und Sozialamt, verliert man aber seine persönliche Freiheit und wird ein Sklave der modernen Zeitrechnung.

Viele Menschen sagen, dass unser Bemühen sinnlos sei, weil der EU-Zug schon abgefahren sei, und es gäbe keinen Weg zurück.

Auf das Schärfste müssen wir diesem Verweis widersprechen, es macht sehrwohl einen Sinn, für Freiheit, Recht und Unabhängigkeit zu kämpfen. Eigentlich ist es auch eine Bürgerpflicht sich für die Freiheit einzusetzen. Erst wenn der Funke entflammt, wird diese Mission zu einer unbändigen Leidenschaft.

So lange Widerstand vorhanden ist wird auch diese undemokratische Entwicklung aufgehalten. Es benötigt nur den Zusammenhalt aller Bürger und wir können diese Zwangsgemeinschaft verlassen. Gemeinsam sind wir stark, wir müssen nur die Spaltungsversuche durch EU und der Politik in Österreich überwinden.

Wir wissen, dass viele Mitbürger Förderungsgelder von der EU erhalten und auch deshalb für einen Verbleib in der EU votieren. Wir werden deshalb auch von diesen Personen regelrecht angefeindet. Viele müssen aber alle EU- Vorlagen und Vorschriften genau erfüllen. Viele müssen sich deshalb sogar verschulden und sind nicht mehr Herr im eigenen Haus. Jederzeit können aber Fördergelder gestoppt werden und es droht eine Rückzahlung, da EU-Verträge sich täglich ändern können.

Wie werden diese Personen ihren Kindern und Enkeln diese Schande einmal erklären

können?

Ganz einfach, es geht ums Überleben

Verbleiben wir weiter in der EU, verlieren wir früher oder später unsere Existenz.

Da in allen Bereichen des täglichen Lebens die Preise steigen, werden wir von einer gewaltigen Preislawine überrollt. Da es durch die EU keine Preiskontrolle mehr gibt, sind noch größere Erhöhungen im Preissektor zu erwarten. Besonders die Grundfundamente für das Leben, wie Wohnung, Strom, Gas, Wasser und Lebensmittel können sich schon viele Leute heute nicht mehr leisten, da die Löhne und Pensionen seit Jahren nicht an diese Preislawine angepasst werden, sondern im Gegenteil immer tiefer sinken. So kann sich ein jeder Bürger das Ablaufdatum seiner Existenz selbst ausrechnen. Vielleicht ist es schon morgen oder erst in drei Jahren, aber früher oder später kommt dieser Moment ganz sicher.

Weshalb tun wir uns diese Mühe überhaupt an?

Österreichische Bürger Partei

Natürlich auch als Eigenzweck, viele von unserer Partei beziehen eine niedrige Pension oder bekommen keinen sehr großen Gehalt und wissen, dass sie in spätestens drei Jahren gezwungenermaßen zum Sozialfall mutieren werden. Durch die Abhängigkeit von Machthabern und Sozialamt, verliert man aber seine persönliche Freiheit und wird ein Sklave der modernen Zeitrechnung.

Viele Menschen sagen, dass unser Bemühen sinnlos sei, weil der EU-Zug schon abgefahren sei, und es gäbe keinen Weg zurück.

Auf das Schärfste müssen wir diesem Verweis widersprechen, es macht sehrwohl einen Sinn, für Freiheit, Recht und Unabhängigkeit zu kämpfen. Eigentlich ist es auch eine Bürgerpflicht sich für die Freiheit einzusetzen. Erst wenn der Funke entflammt, wird diese Mission zu einer unbändigen Leidenschaft.

So lange Widerstand vorhanden ist wird auch diese undemokratische Entwicklung aufgehalten. Es benötigt nur den Zusammenhalt aller Bürger und wir können diese Zwangsgemeinschaft verlassen. Gemeinsam sind wir stark, wir müssen nur die Spaltungsversuche durch EU und der Politik in Österreich überwinden.

Wir wissen, dass viele Mitbürger Förderungsgelder von der EU erhalten und auch deshalb für einen Verbleib in der EU votieren. Wir werden deshalb auch von diesen Personen regelrecht angefeindet. Viele müssen aber alle EU- Vorlagen und Vorschriften genau erfüllen. Viele müssen sich deshalb sogar verschulden und sind nicht mehr Herr im eigenen Haus. Jederzeit können aber Fördergelder gestoppt werden und es droht eine Rückzahlung, da EU-Verträge sich täglich ändern können.

Wie werden diese Personen ihren Kindern und Enkeln diese Schande einmal erklären

können?

Advertisements

Über michaelkapitan

Philosoph und Bürgerrechtler
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s