Derivate

Wieso zwingt uns eigentlich die Regierung die ungesetzlichen Wettschulden der US-Investmentbanken und deren Hedge-Fonds zu bezahlen.

Zur Erklärung. Die Darlehen der verschuldeten Länder, wie Griechenland, Portugal und Irland u.s.w. betragen an sich nur 10-20% der geforderten Summe. Mindestens 80% sind Scheinschulden die hauptsächlich durch Rückversicherung (Derivate) der Kreditversicherungspapiere der Credit Defaults Swaps (CDS) entstanden sind. Dabei werden diese Anleihen als eigene Anlagepapiere abseits der Börse und unter Umgehung der Börsenaufsicht hauptsächlich von großen US-Investmentbanken und ihren Hedge-Fonds gehandelt.

Die(verschuldeten?) Länder werden dann durch US-Ratingagenturen herabgestuft die Zinsen steigen und die Kurse dieser CDS-Anleihen gehen umso stärker in die Höhe, je größer das Risiko eines Kreditausfalls ist, denn damit werden die Versicherungssummen fällig. Mit diesen ungesetzlichen Wettscheinen wird auf Kreditausfall und Staatsbankrott spekuliert.

Da nun unsere Regierung mit dieser verbrecherischen Organisation zusammen arbeitet und auch noch durch den Rettungsschirm unterstützt wird sie Mitglied einer kriminellen Organisation. Somit wäre es rechtlich angebracht, dass man sowohl Ö.V.P. als auch S.P.Ö. mit einem Parteienverbot belegen sollte.

Advertisements

Über michaelkapitan

Philosoph und Bürgerrechtler
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s